Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V.

Altenburg

Die Friedensgruppe Altenburg wurde im Januar 1988 in der Jungen Gemeinde der Brüderkirche Altenburg gegründet. Fast alle Mitglieder der Jungen Gemeinde waren in der Friedensgruppe aktiv. Initiatoren waren der Jugenddiakon Thomas Kränz und der Vikar Bernd Müller. Hauptthemen der Gruppe waren Umweltschutz, Wehrdienst, Wehrersatzdienst und Reisefreiheit. Ziel des Friedenskreises war es Jugendliche an diese entsprechenden Themen heranzuführen und die Bereitschaft zu wecken, sich für ihre Überzeugungen auch einzusetzen. Die Friedensgruppe Altenburg war eng an die Umweltbibliothek Altenburg im Magdalenenstift angebunden.

Die Öko-Gruppe Altenburg entstand als Ergebnis der Friedensdekade 1987. Die Gruppe bestand aus circa 20 ständigen Mitgliedern und arbeitete eng mit der Umweltbibliothek der evangelischen Kirchgemeinde Altenburg zusammen. Maßgeblich führende Person war Petra Hans, die mit Unterstützung der Kirchgemeinde Altenburg 1987 die Öko-Gruppe und 1988 die Umweltbibliothek gründete. Führende Themen der Gruppe waren Umwelt und Ökologie. Die Mitglieder nahmen regelmäßig an Umweltseminaren und Aktionen anderer Umweltgruppen teil. Ebenso beteiligt man sich an der Aktion „Eine Mark für Espenhain“. Ein großer Teil der Umweltbibliothek Altenburg befindet sich heute im Archiv Bürgerbewegung Leipzig.