Archiv Bürgerbewegung Leipzig e.V.

Borna

In Borna fanden sich Jugendliche außerhalb der Kirche in den Jahren 1983 bis 1987 zusammen. Diese offensichtlich lose Gemeinschaft, die keine feste Struktur hatte, wurde vom MfS unter dem Namen „Helfende Hand“ geführt. Dieser Kreis an Jugendlichen veröffentlichte regelmäßig die Zeitung „Namenlos“ und engagierte sich im Umweltschutz, so bei Müllsammlungen und Baumpflanzungen. Aufgrund des Einflusses des MfS löste sich die Gruppe 1987 auf.